2 x 3 = 1 / Trompeten

Trios aus fünf Jahrhunderten
Artikelnummer
31-24000302
6,25 €
Inkl. 7% Steuern , exkl. Versandkosten
2 x 3 = 1, dieser ungewöhnliche Titel macht neugierig auf Trios für Trompeten und Posaunen, die für sich oder in unterschiedlichen Kombinationen musiziert werden können, so dass sich jeweils eine vollgültige Version ergibt. Der Notentext wird in für Trompeten und Posaunen getrennten Partiturausgaben angeboten, ist aber kombinierbar. Die Kompositionen lassen sich auf fünf verschiedene Weise musizieren: Drei Trompeten (Flügelhörner) Drei Posaunen (Tenorhörner/Baritone) Trompete I, Trompete II und Posaune III Trompete I, Posaune II und Posaune III Drei Trompeten und drei Posaunen Neben dem solistischen Musizieren in der Triobesetzung sind auch chorische Aufführungen möglich. Die Auswahl der Werke reicht von der frühen Renaissance bis ins 20.Jahrundert, von J.J. Fux über J. Haydn und R. Schumann bis S. Joplin. Die zyklische Anlage einer Reihe von Kompositionen bietet die Möglichkeit zu größeren Aufführungseinheiten, diese sind aber nicht zwingend erforderlich. Die Kompositionen wurden zum Teil in bläserfreundliche Tonarten transponiert. Vorschriften zu Dynamik, Artikulation und Phrasierung wurden übernommen, gelegentlich leicht modifiziert. Stichnoten bieten Alternativen bei den sehr tiefen Tönen im Trompetenregister.
2 x 3 = 1, dieser ungewöhnliche Titel macht neugierig auf Trios für Trompeten und Posaunen, die für sich oder in unterschiedlichen Kombinationen musiziert werden können, so dass sich jeweils eine vollgültige Version ergibt. Der Notentext wird in für Trompeten und Posaunen getrennten Partiturausgaben angeboten, ist aber kombinierbar. Die Kompositionen lassen sich auf fünf verschiedene Weise musizieren: Drei Trompeten (Flügelhörner) Drei Posaunen (Tenorhörner/Baritone) Trompete I, Trompete II und Posaune III Trompete I, Posaune II und Posaune III Drei Trompeten und drei Posaunen Neben dem solistischen Musizieren in der Triobesetzung sind auch chorische Aufführungen möglich. Die Auswahl der Werke reicht von der frühen Renaissance bis ins 20.Jahrundert, von J.J. Fux über J. Haydn und R. Schumann bis S. Joplin. Die zyklische Anlage einer Reihe von Kompositionen bietet die Möglichkeit zu größeren Aufführungseinheiten, diese sind aber nicht zwingend erforderlich. Die Kompositionen wurden zum Teil in bläserfreundliche Tonarten transponiert. Vorschriften zu Dynamik, Artikulation und Phrasierung wurden übernommen, gelegentlich leicht modifiziert. Stichnoten bieten Alternativen bei den sehr tiefen Tönen im Trompetenregister.
Altersangabe
Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein, um dieses Produkt kaufen zu können.