Die Kunst, das Zeitliche zu segnen

Zeiterfahrung in der ökologischen Krise
Artikelnummer
13A-11004
4,00 €
Inkl. 7% Steuern, exkl. Versandkosten

Herrenalber Forum Band 4, 120 S., brosch.,
Karlsruhe 1993, ISBN 978-3-89674-502-6

Bei aller Vieldeutigkeit, die in dem einen Wort "Zeit" mitklingt, wird in dem vorliegenden Band doch immer wieder deutlich, daß die Zeit vor allem als Grenze erfahrbar wird: als Zeitenfluß, in den unser eigenes Leben eingebettet ist, als Zeitenspanne und Zeitenfrist, die man messen kann, die es aber auch zu nutzen gilt, als kairos, als rechte Zeit für eine Entscheidung oder Aktivität.

Beiträge von

Jürgen Werner
Auf der Höhe der Zeit. Annäherungen an ein Ideal

Hermann Lübbe
Im Zug der Zeit. Verkürzter Aufenthalt in der Gegenwart

Hermann Timm
Am Ende der gefräßigen Zeit. Die Heimkehr der Religionstopik

Gerd Theobald
Langsame Heimkehr. Vergegenwärtigte Endlichkeit im Sprachbild der Idylle

Angelika Zahrnt
Zeitvergessenheit und Zeitbesessenheit der Ökonomie – und ihre ökologischen Folgen

Klaus Nagorni
"Der Augenblick ist mein"  Von Leere und Fülle der Zeit

Mehr Informationen
Lieferzeit 2-3 Werktage
Herausgeber Evangelische Akademie Baden
ISBN-13 978-3-89674-502-6
Altersangabe
Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein, um dieses Produkt kaufen zu können.