Martin Luther und die Juden – ein religionspädagogischer Beitrag für den Unterricht in der Sekundarstufe II

Artikelnummer
44-216
0,00 €
Inkl. 0% Steuern, exkl. Versandkosten

Es stellen sich für die religionspädagogische Arbeit im Unterricht folgende Aufgaben:
Sensibilisierung: Aufklärung und gründliche Information über gegenwärtige und historische Formen des Antisemitismus.
Qualifizierung: Befähigung der Lehrkräfte, Fortbildenden sowie Schülerinnen und Schüler zum kompetenten Umgang mit Antisemitismus.
Implementierung: Verankerung präventiver Ansätze in pädagogischen Einrichtungen bzw. Regelstrukturen, Bildungsplänen und Kompetenzbeschreibungen.

I. Antijudaistische Vorurteile mit neutestamentlichem Hintergrund oder: die Fundamentalismusfalle

II. Stereotype Vorurteile gegen Juden im Rahmen der mittelalterlichen Geschichte

III. Luthers Stellung zum Judentum

IV. Die antisemitische Rezeption des lutherischen Antijudaismus im 20. Jahrhundert

Mehr Informationen
Lieferzeit 2-3 Werktage
Herausgeber Religionspädagogischen Institut Karlsruhe
Autor/Autoren Dr. Uwe Hauser
Altersangabe
Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein, um dieses Produkt kaufen zu können.