Schimpansenzeit

Kommt die Zukunft ohne Menschen aus?
Artikelnummer
13A-11050
4,00 €
Inkl. 7% Steuern, exkl. Versandkosten

Dokumentation Bad Herrenalber Akademiepreis 2005

Herrenalber Forum Band 48, 79 S., brosch.,
Karlsruhe 2006, ISBN 978-3-89674-549-1

Im Sog eines allgegenwärtigen Schönheits- und Machbarkeitswahns bleibt das Menschliche auf der Strecke.

Alexander Kissler, Feuilleton-Journalist der Süddeutschen Zeitung, zeichnet in seinem neuesten Buch ein mitunter düsteres Bild von einer inhumanen Zukunft. Dabei diagnostiziert er ein „prinzipielles Desinteresse am Neuen“ in unserer Gesellschaft und warnt gleichzeitig vor den Gefahren gentechnischer Visionen vom „perfekten und steuerbaren Menschen“. Doch Kisslers Antworten auf die Angriffe gegen das Menschliche machen Mut: „Wer solchen Visionen nicht kampflos das Feld überlassen will, der muss jeden Tag neugierig sein auf alles Neue, der muss die Wagenburg verlassen und die Scheuklappen ablegen, der muss sich wieder reizen lassen von den Zumutungen und Lockungen des Übermorgen.“

Für den Beitrag „Utopia ist abgebrannt. Wie das Neue in Verruf geriet“ erhielt Alexander Kissler den Bad Herrenalber Akademiepreis 2005.

Beiträge von

Alexander Kissler
Utopia ist abgebrannt. Wie das Neue in Verruf geriet

Schimpansenzeit. Von der Abschaffung des Menschen im 21. Jahrhundert

Starkmenschentum. Der Traum vom perfekten Leben

Jan Badewien
In Sorge um eine menschenwürdige Gesellschaft. Laudatio für Alexander Kissler

Mehr Informationen
Lieferzeit 2-3 Werktage
Herausgeber Evangelische Akademie Baden
ISBN-13 978-3-89674-549-1
Altersangabe
Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein, um dieses Produkt kaufen zu können.