"Soviel der Einzelne tragen kann"

Zum Gedenken an die Deportation der badischen und pfälzischen Juden im Jahr 1940
Artikelnummer
13A-12082
2,00 €
Inkl. 7% Steuern, exkl. Versandkosten

Herrenalber Protokolle, Band 82, 116 Seiten, brosch.
Karlsruhe 1991, ISBN 978-3-89674-082-3

Die Deportation badischer und pfälzischer Juden nach Gurs war keine judenfeindliche Einzelmaß­nahme eines menschenverachtenden Staates. Sie stand im Rahmen eines Gesamtprogramms, das mit Boykott, Ausweisung und Auswanderung begann und über Deportation bis zur Vernichtung reichte.

Die Beiträge einer Akademie-Tagung in Bad Herrenalb sind ein Versuch, über diese Zusammenhänge nachzudenken, aber nicht in der Vergangenheit stehenbleiben, sondern nach Möglichkeiten zu fragen, wie Ähnliches künftig verhindert werden kann.

Beiträge von

Hanna Meyer-MoseslAlbrecht Lohrbächer
"In einer Stunde abmarschbereit" - Ein Gespräch mit einer Zeitzeugin

Kurt Witzenbacher
Ich habe Ruth nie wieder gesehen ... - Augenzeugenbericht

Peter Noah
"Majdaneck" - Einführende Worte des Komponisten nicht nur zu seinem Musikwerk

Paul Sauer
Von der Reichskristallnacht bis zur "Endlösung"  Die Schicksale der jüdischen Bürger in Baden, Württemberg und Hohenzollern während der nationalsozialistischen Verfolgungszeit

Hans Maaß
Davonkommen, wenn andern umkommen? - Gedanken zu Rodins "Bürger von Calais"

Johannes Obst
Was bringt die Beschäftigung mit der Deportation im Blick auf junge Menschen?

Hans Maaß
Jugendverhetzung am Beispiel judenfeindlicher Kinderliteratur im Dritten Reich

Albert Friedlander
Erinnern in jüdischer Tradition

Mehr Informationen
Lieferzeit 2-3 Werktage
Herausgeber Evangelische Akademie Baden
ISBN-13 978-3-89674-082-3
Altersangabe
Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein, um dieses Produkt kaufen zu können.